- Fahrzeugkomplett und -teilumbauten

- Fahreignungsbegutachtung

- Reale Kräftemessungen

- Fahrschule

Unsere Erfahrung:

Behindertenumbauten

  für Fahrzeuge aller Art

Anpassungen an jede Behinderung

über 45 Jahre Erfahrung

BTW - für Fahrdienstleister

innovatives Denken
durchdachte Lösungen
individuelle Anpassungen
deutsch english - under construction!

Für den Führerschein-Neuerwerb werden folgende Unterlagen gefordert:
- Ärztliches Gutachten (siehe oben)
- Sofortmaßnahmen am Unfallort: der Kurs kann beim Roten Kreuz, der Johanniter-Unfallhilfe, Malteser Hilfsdienst oder sonstigen Institutionen absolviert werden
- Passbild
- Sehtest oder augenärztliches Gutachten

Für die Umschulung, bei bereits vorhandener Fahrerlaubnis, werden folgende Unterlagen benötigt:
- Ärztliches Gutachten (siehe oben)
- Passbild
- Sehtest oder augenärztliches Gutachten
Beachten Sie: Fahren ohne umgeschriebenen Führerschein bedeutet Fahren ohne Fahrerlaubnis!

Sind die technischen Voraussetzungen geklärt, kann die Anmeldung erfolgen:
Dienstags im theoretischen Unterricht in der Fahrschule: Am Kalkbrunnen 1, 69151 Neckargemünd von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Dienstags in der Sprechstunde im Reha-Zentrum von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr – Treffpunkt an der Pforte
Telefonisch unter 06226 - 9217-0 oder 0172 - 669 05 00

Wir freuen uns auf Sie!

Fahrschüler, die in unserer Ferienfahrschule die praktische Ausbildung absolvieren, können die Theorieausbildung und -prüfung am Heimatort ablegen. Nutzen Sie unser Angebot einer Unterbringung in einem unserer behindertengerechten Appartements während Ihres Aufenthaltes.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!

Fahrschulfahrzeuge und deren Ausstattung:
Die erzielten Ergebnisse des ärztlichen Gutachtens und der medizinisch-psychologischen Untersuchung sind für die Wahl der Fahrschulfahrzeuge und deren Ausstattung ausschlaggebend. Für jede Behinderung steht Ihnen in unserer Fahrschule ein geeignetes Fahrzeug mit den verschiedensten Umbauten zur Verfügung. Individuell notwendige Umbauten werden von unserer angegliederten Werkstatt ausgeführt.

Als einzige Fahrschule in Deutschland verfügen wir über Flugzeugtechnik in der Fahrschule! Bundesweit haben wir das erste Fahrzeug zum Fahren im Rollstuhl mit Joystick-Technik umgerüstet, d.h. Lenken, Bremsen und Gasgeben mit einer Hand!

Technisches Eignungsgutachten:
Der TÜV/DEKRA erstellt auf der Grundlage des ärztlichen Gutachtens ein personenbezogenes technisches Eignungsgutachten, in dem genau aufgeführt wird, welche Veränderungen am Fahrzeug bei der vorliegenden Behinderung vorgenommen werden müssen. Dieses Gutachten wird in der Regel während der praktischen Fahrausbildung bzw. Umschulung oder auf Wunsch während einer generellen Fahrprobe erstellt.

Der TÜV/DEKRA legt daraufhin die erforderlichen Umrüstungen am Fahrzeug fest.
Mit unserem umfangreichen Fahrzeugpark und unserer Werkstatt "Mobilcenter" können selbst individuelle Sonderlösungen angeboten werden. Das technische Eignungsgutachten wird von unserem erfahrenen Team in Zusammenarbeit mit dem TÜV/DEKRA sicher und schnell für Sie erstellt.