- Fahrzeugkomplett und -teilumbauten

- Fahreignungsbegutachtung

- Reale Kräftemessungen

- Fahrschule

Unsere Erfahrung:

Behindertenumbauten

  für Fahrzeuge aller Art

Anpassungen an jede Behinderung

über 45 Jahre Erfahrung

BTW - für Fahrdienstleister

innovatives Denken
durchdachte Lösungen
individuelle Anpassungen
deutsch english - under construction!

Über eine Seilwinde wird der gefaltete Rollstuhl bis über den Seitenschweller des Fahrzeugs angehoben. Beim Ablassen muß der Rollstuhl mit einer Hand hinter den Fahrersitz verstaut werden.

Der Antriebsmotor für die Seilwinde wird über der linken hinteren Tür oder im Kofferraum untergebracht. Dadurch ist der Platzverbrauch auf ein Minimum reduziert. Ein Ausbau der Rücksitzbank entfällt, wenn zwischen Rücksitzbank und Lehne der Vordersitze genügend Platz ist.
Wird kein Rollstuhl mitgenommen, steht für die Mitfahrer die gesamte Rücksitzbank zur Verfügung.

Eine platzsparende, einfache und kostengünstige Lösung.

Oberkörperbeweglichkeit und genügend Kraft zum Bewegen des freihängenden Rollstuhl sind erforderlich.

Verstauen des Rollstuhls mit dem Lift Z7

Z7