- Fahrzeugkomplett und -teilumbauten

- Fahreignungsbegutachtung

- Reale Kräftemessungen

- Fahrschule

Unsere Erfahrung:

Behindertenumbauten

  für Fahrzeuge aller Art

Anpassungen an jede Behinderung

über 45 Jahre Erfahrung

BTW - für Fahrdienstleister

innovatives Denken
durchdachte Lösungen
individuelle Anpassungen
deutsch english - under construction!

Auf dieser Seite finden Sie alles, was Sie über die Führerscheinausbildung wissen müssen!
Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Fahrerlaubnisklassen
Wir bilden die folgenden Fahrerlaubnisklassen aus:

Pkw
Klasse B (Schaltgetriebe)
Mindestalter 18 Jahre - alle Pkw bis 3,5tz.G.m.
Klasse B (Automatikgetriebe)
Mindestalter 18 Jahre - alle Pkw bis 3,5tz.G.m.
Klasse BE Pkw mit Anhänger
Mindestalter 18 Jahre - alle Pkw bis 3,5tz.G.m. mit Anhänger

Motorrad
Klasse A unbeschränkt
Mindestalter 25 Jahre - alle Motorräder / keine Begrenzung
Klasse A beschränkt
Mindestalter 18 Jahre - Motorräder bis 25 kW
Klasse A1
Mindestalter 16 Jahre - Motorräder bis 125ccm - 11kW

Klasse M
Mindestalter 16 Jahre bis 50ccm und nicht mehr als b.b.H. von 50 km/h

Mofa
Mindestalter 15 Jahre bis 50ccm und nicht mehr als b.b.H. von 25 km/h

Haben Sie noch Fragen zu den einzelnen Führerscheinklassen? Oder zu unseren Ausbildungsfahrzeugen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne.

►Die Anmeldung an unserer Fahrschule
Sie haben sich für einen Führerschein entschieden und möchten sich gerne bei uns anmelden? Sie haben dazu verschiedene Möglichkeiten:
Dienstags im theoretischen Unterricht in der Fahrschule
Am Kalkbrunnen 1, 69151 Neckargemünd von 19:00-21:00 Uhr
Dienstags in der Sprechstunde im Reha-Zentrum von 17:00-17:30 Uhr - Treffpunkt an der Pforte
Telefonisch unter:
+49(0)6226 9217-0 oder +49(0)172 6690500

►Wann beginnt und wie lange dauert die Ausbildung?
Mit Entrichtung der Grundgebühr und Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages ist dieser rechtsgültig und die theoretische Ausbildung bezahlt. Der theoretische sowie der praktische Unterricht kann sofort oder zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl beginnen.



Der Fahrerlaubnisantrag
Der Fahrerlaubnisantrag muss an dem für Sie zuständigen Straßenverkehrsamt beantragt werden. Sie erhalten von uns einen fertig ausgefüllten Fahrerlaubnisantrag mit dem Sie persönlich zur Führerscheinstelle gehen müssen.

Beim Straßenverkehrsamt benötigen Sie folgende Unterlagen:
- Den Personalausweis oder Reisepass
- 1 Passbild (Halbprofil)
- Bescheinigung eines Augenarztes oder Optikers über einen Sehtest
- Wer noch keinen Führerschein besitzt, benötigt den "Nachweis über Sofortmaßnahmen am Unfallort"
- Falls Sie schon eine Fahrerlaubnis / Führerschein besitzen sollten, eine Kopie davon

Die Ausbildung in unserer Fahrschule

Die Ausbildung in unserer Fahrschule umfasst den theoretischen Unterricht und die praktische Ausbildung im bzw. am Fahrzeug.

Die theoretische Ausbildung
Der theoretische Unterricht besteht aus der Grundausbildung und dem klassenspezifischen Unterricht. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die zu leistenden Stunden

 

Klasse

Grundausildung (Doppelstunden)

Klassenspezifischer Unterricht (Doppelstunden)
 

B (Ersterwerb)

12

2

B (bei bestehender Fahrerlaunis)

6

2

A / A1 (Ersterwerb)

12

4

A / A1 (bei bestehender Fahrerlaubnis)

6

4

M

12

4

Mofa

--

6

Doppelklassen, z.B. B und A

12

2 für B, 4 für A



astra_neu

►Die praktische Ausbildung
- Die Klassen A1, A und B:
Der Umfang der praktischen Ausbildung hängt entscheidend von Ihrer persönlichen Begabung ab. Als Abschlussvoraussetzung Ihrer Ausbildung fordert der Gesetzgeber die Durchführung von 12 Sonderfahrstunden, dabei handelt es sich um 4 Autobahn-, 5 überland- und 3 Nachtfahrten.

Ist bereits die Fahrerlaubnis der Klasse B vorhanden, ausgestellt vor dem 1.04.1980, sind für die Klasse A ermäßigte Sonderfahrten notwendig: 3 Überland-, 2 Autobahn- und 1 Nachtfahrt.

- Die Klasse BE:
An Sonderfahrten sind vorgeschrieben 3 Überlandfahrten, 1 Autobahnfahrt und 1 Nachtfahrt.

- Die Klasse M:
Es sind lediglich normale Fahrstunden zu absolvieren. Sonderfahrten sind für diesen Führerschein nicht vorgesehen.

 - Das Mofa:
Eine Doppelstunde Grundausbildung.

Bei uns erhalten Sie eine solide, von erfahrenen Fahrlehrern durchgeführte Ausbildung. Durch ein überaus vertrautes und persönliches Verhältnis unserer Fahrlehrer zu den Fahrschülern liegt unsere Erfolgsquote sehr hoch.

moped

►Die Prüfungen

▪Die theoretische Prüfung
Wenn Sie den theoretischen Pflicht - Unterricht besucht haben und ausreichend vorbereitet sind, können Sie die theoretische Prüfung frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag ablegen. Wir melden Sie dann zur Prüfung an.

Sie haben die Möglichkeit in Ihren gewohnten Räumlichkeiten in der Fahrschule Ihre theoretische Prüfung erfolgreich zu absolvieren.

Prüftermine finden im ein- bis zweiwöchigen Rhythmus statt.

▪Die praktische Prüfung
Wenn Ihr Fahrlehrer und auch Sie davon überzeugt sind, dass Sie in der Lage sind, ein Fahrzeug vehrkehrssicher zu führen, werden Sie zur praktischen Prüfung angemeldet, frühestens jedoch einen Monat vor Ihrem 18 Geburtstag.

Unsere nachweislich gute Prüfungsstatistik wird auch Ihnen eine erfolgreiche Absolvierung der praktischen Fahrausbildung gewährleisten.

Beginn der Prüfung ist bei uns in der Fahrschule. Prüfungen finden im wöchentlichen bzw. zweiwöchigen Abstand jeweils donnerstags statt. Durch termingerechte Bestellung zur Prüfung werden unnötige belastende Wartezeiten auf ein Minimum verkürzt. Bei rechtzeitiger Anmeldung zur Fahrausbildung werden Ihre Wünsche bezüglich des Prüfungsabschlusses schon weit im Vorfeld berücksichtigt. Unsere Prüfungstermine stehen in der Regel schon ein Jahr im Voraus fest.

Wenn Sie weitere Fragen zu den verschiedenen Führerscheinen oder der Fahrausbildung haben, rufen Sie uns einfach an, mailen Sie uns oder kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie!!